Seminare und Vorträge

Läuft seit 11. JANUAR 2018

Donnerstags 17.30 – 19.00 Uhr

 

 

Die okkulten Wahrheiten alter Mythen und Sagen.
 

Fortlaufendes Seminar mit Rolf Speckner. Ort: Rudolf Steiner Hasus. Mittelweg 11-12. 202148 Hamburg.

 

Anknüpfend an Vorträge Rudolf Steiners zum Thema (GA 92) erarbeiten wir uns eine spirituelle Auffassung der germanischen und griechischen Mythologie. Dabei spielt der Gralsmythos eine besondere Rolle.


Um einen Kostenbeitrag von 5,- € je Abend wird gebeten.
Kursus mit Rolf Speckner, Auskunft: 040 - 899 20 83

Freitag, 6.Juli - Sonntag, 8.Juli, 12.00: Geschlossene Veranstaltung.

Die Externsteine als Mysterienstätte.

 

Ort: Landhotel Haus Weber, Hasenwinkel 4, 32805 Horn-Bad Meinberg.

Zimmer-Reservierung Tel. 05234-8493-0  Fax 05234 8493-99

info@landhotel-haus-weber.de

Verantwortlich: Misraim-Freimaurerloge 'Opera Contemplativa', Logenhaus Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg.

Teilnahme von Gästen auf Anfrage bei Rolf Speckner Tel. 040-8992083.

Sonntag, 19. - Mittwoch, 22. August 2018, 12.00 :

Einführung in die Erforschung der Externsteine.

Download: Einführung in die Erforschung der Externsteine
Hier findet man eine Erstinformation zu diesem völlig neu konzipierten Kurs, der auch diejüngsten Anregungen aufnehmen wird, ohne das Bewährte fallen zu lassen.
Einführung in die Erforschung der Extern[...]
PDF-Dokument [2.0 MB]

Mittwoch, 22. August, 15.30 - Sonntag 26. August 2018:

Das germanische Heidentum und das Christentum des Herzens. Ferienkurs mit Oliver Reichelt und Rolf Speckner

Download: Das germanische Heidentum und das Christentum des Herzens
Hier finden Sie eine detaillierte Darstellung des Kurses mit den Tagesabläufen, Kosten, Anmeldung und Hotel.
Das germanische Heidentum und das Christ[...]
PDF-Dokument [2.6 MB]
Der alte Gott Chrodo, der im Harz beheimatet war, in einer spätmittelalterlichen Darstellung

29. September  - 3. Oktober 2018 Harzreise

 

Vom Standort Blankenburg aus besuchen wir einige vor- und frühgeschichtliche Stätten, Der nahegelegene Regenstein und die östlich davon gelegenen eiszeitlichen Wohnhöhlen sind die ersten Ziele, Dann besuchen wir die Reste des sog. Eselstalles, eines mächtigen Steinkreises mit vermutlicher astronomischer Bedeutung. Hornhausen, das wegen des berühmten Reitersteins as dem 7.Jhdt. bekannt geworden ist, ist unser nächstes Ziel.Am Ende der Teufelsmauer befindet sich der Heidelberg, der bislang unerklärte Anlagen aufweist. Nach einer Einführung in die 'Chronecken der Sassen' besuchen wir Bad Harzburg im Südharz. Von dort geht es weiter nach Goslar, wo wir mit der mittelalterlichen Sakralgeometrie Bekanntschaft schliessen werden. Abschliessend werfen wir einen Blick auf den Barockgarten in Blankenburg. Betrachtungen zur barocken Gartenkunst, die sich in einer Tradition zwischen der Suche nach dem verlorenen Paradies und der in die Zukunft gerichteten Wiederbelebung der Landbaukunst durch die Demeter-Landwirte (Rudolf Steiner ) , befindet, bilden den Abschluß dieser kleinen Tagung. 

Download: Vorchristliche Kultorte im Nordharz
Hier finden Sie viele Einzelinformationen zu der angebotenen Reise: Tagespläne, Vortragsthemen und die Adresse des Hotels Blankenburg, u.s.w.
Vorchristliche Kultorte im Nordharz.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Freitag, 12. Oktober 2018, 19.00 Uhr:

Der Tempel Salomos und die Tempelritter. Halböffentlicher Vortrag von Rolf Speckner.

Ort: Logenhaus der Provinzialloge von Niedersachsen zu Hamburg, Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg.

Auskunft: Wolfgang Krauss

Freitag, 26.Oktober - Sonntag, 28.Oktober:

Vom Gral zum Rosenkreuz

 

Freitag,26.10.2018, 17.00 - 18.30

Der Gral in Wolfram von Eschenbachs Parzival - Eine Einführung.

 

Samstag, 27.10. , 9.00 - 10.30

Arbeitsgruppe: Mittelalterliches Geheimissen in Wolframs Parzival. Betrachtung ausgewählter Texte.

 

Ferner Vorträge von Alfred Kon (Lebrade bei Kiel), Horst Biehl (Ottweiler), Isabelle Val de Flor (Paris), Michael Rheinheimer (Bonn), Ludolf von Mackensen (Kassel) sowie einer meditativen Arbeit mit Thomas Meyer und Agnes Hardorp aus Dornach und Führungen iin Schloß und Park ilhelmshöhe.

 

Verantwortlich: Anthroposophische Gesellschaft , Zweig Kassel.

Ort: Anthroposophisches Zentrum Kassel,

Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel.

Auskunft: Prof. Ludolf von Mackensen, Tel. 05614008658.

Mittwoch, 1.Mai 2019, 19.30

Philipp Otto Runge

Öffentlicher Vortrag von Rolf Speckner.

Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Paracelsus-Zweig Basel.

Ort: SCALA BASEL, Freie Strasse 89, 4051 Basel.

Auskunft: 0041 (0)61 / 270 90 46

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Speckner